Best-Practice in den Ländern

Kulturelle Teilhabe in einer diversen Gesellschaft

Kultur verbindet

Kreatives Arbeiten mit Geflüchteten

Teaser-Image
Foto: Franny Petersen-Storck

Ziel des Projektes „Kultur verbindet“ ist es Flüchtlingen aus der Unterkunft im Kieler Stadtteil Wik einen Ort anbieten, um in dem für sie neuen Land anzukommen. Wir haben in einem dialogischen, offenen Prozess, in gegenseitiger Akzeptanz gemeinsam wöchentliche kreative Einzelprojekte entwickelt, in welche individuelle Wissensschätze, Erfahrungen, Lebensstile und kulturelle Präferenzen einfließen und die Vielfalt einer interkulturelle Gesellschaft ermöglichen. Ein großes Atelier ist im Laufe von 1 ½ Jahren zu „ihrem“ Raum geworden, sodass die Geflüchteten, vor allem 25-30 Kinder/Jugendliche, zu „Gastgebern“ werden, in „deren“ Atelier man kommt, um gemeinsam kreativ zu arbeitet. Wir wollen den defizitorientierten Blick auf Geflüchtete durch Wertschätzung ersetzen. Durch die zukünftige Öffnung des Ateliers für Anwohner, sehen wir einen Weg zur Integration und öffnen Zugänge zur deutschen Gesellschaft. Wir sehen unser künstlerisches Engagement als ein wichtiges Instrument für eine die Kulturen verbindende sinnvolle Betätigung, als Ausdruck von Können und als Verständigungsmittel über sprachliche Barrieren hinweg an. Wir messen hierbei der Kreativität im Sinne einer Resilienzförderung eine große Bedeutung bei. Wir (Acht professionelle Künstler, Pädagogen, Musiker und Dolmetscher) sind aktiv geworden und haben in unmittelbarer Nähe der Flüchtlingsunterkunft in einem Atelier, künstlerische, kunsthandwerkliche und kunstpädagogische Angebote entwickelt.

Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein

Projektort: Heiligendammer Straße 15, 24106 Kiel (Schleswig-Holstein)

Projektzeitraum: 01.08.2016 - 01.08.2017

In Kooperation mit: Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein, Kiel. Fonds Soziokultur, Bonn. Muthesius Kunsthochschule, Kiel. Amt für Kultur und Weiterbildung, Kiel. Referat für Migration, Kiel.

Web: wik-kiel.de

Ähnliche Projekte