Best-Practice in den Ländern

Kulturelle Teilhabe in einer diversen Gesellschaft

In den vergangenen Jahren sind bundesweit eine Vielzahl an interkulturellen Projekten entstanden, die Menschen unabhängig von ihrer kulturellen oder sozialen Herkunft einbeziehen. Die Bundesländer präsentieren auf dieser Seite eine Auswahl an Projekten, die das Thema Diversität überzeugend künstlerisch verhandeln und (inter-) kulturelle Teilhabe fördern. Die Datenbank ist entstanden auf Initiative der Kultusministerkonferenz der Länder und wird von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien unterstützt.

Hier finden Sie das gemeinsame Grußwort der Staatsministerin Prof. Monika Grütters MdB und KMK-Präsident Minister Helmut Holter für die Website der Best-Practice-Datenbank für interkulturelle Projekte.

Um Projekterfahrung zu teilen und Anregungen für Interessierte zu geben, werden Schwerpunkte, Zielgruppen und Methoden der interkulturellen Arbeit dargestellt. Die Projektauswahl der Länder beruht auf Empfehlungen für interkulturelle Kulturarbeit, die von dem Bundesweiten Ratschlag Kulturelle Vielfalt entwickelt wurden.

Die Dokumentation will die vielfältigen Anregungen und Erfahrungen sichtbar machen.